Bibel

Schutzraum werden – Die #LaTdH vom 18. Februar

Wie erfolgreich sind die Proteste gegen die AfD und welche Rolle kann die Kirche spielen? Außerdem: Aufmerksamkeit für sexualisierte Gewalt und Aschekreuze.
Bild: Wandmalerei aus dem 14. Jhd., Katharinenkapelle Landau (DKrieger / Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0 DEED), Porträt Gardei: EKBO

Antisemitismus und Kirche: „Grabe, wo Du stehst!“

Die Wanderausstellung „Von christlicher Judenfeindschaft“ macht Muster christlichen Antisemitismus anschaulich. Ein Gespräch über kirchliche Erinnerungskultur.
Bild: Titeldetail der "Historischen Erzehlung" (Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt)

Der vergessene Apostel

Die „Historische Erzehlung“ von Paul Peter Zahn berichtet von der abenteuerlichen Flucht eines lutherischen Pfarrers, der sich auf den Spuren der Apostel Paulus und Petrus wähnte. Die erste Ausgabe von „mind_the_gap“:
Foto: Nik (Unsplash)

Gewalt an Kindern: Wenn es Dir wehtut, lass es bleiben

Der Papst entschuldigt Gewalt in der Erziehung: Ein Kind zu schlagen, füge den Eltern größere Schmerzen zu als dem Kind. Es gibt keine Pflicht zur Züchtigung, erklärt Daniela Albert. Hören wir auf unsere Gefühle!
Das Judenpogrom in Straßburg am 14. Februar 1349, Bibliothèque nationale et universitaire Strasbourg

Antisemitismus in Krisenzeiten: Eine christliche Tradition

In Kriegs- und Krisenzeiten erklären Verschwörungstheorien Jüdinnen*Juden zu Schuldigen. Über die christlichen Ursprünge antisemitischer Verschwörungstheorien.