Wie Radio

Abgehört (2): Secta – Der Podcast über Sekten und religiöse Sondergemeinschaften

In seinem Podcast Secta stellt Fabian Maysenhölder Sekten und religiöse Sondergemeinschaften kritisch vor. Dabei dringt er in Sphären vor, die wenige Menschen zuvor gesehen haben.

Wo und wie?

Wo: Überall, wo’s Podcasts gibt. Unter secta.fm.
Episodenlänge: ca. 1 Stunde
Bisher erschienen: 7 Episoden
Social: Facebook, Twitter

Der Fragebogen

Worum geht es in deinem Podcast?
Um Sekten, Kulte und religiöse Sondergemeinschaften, die Doku-artig vorgestellt werden. In jeder Folge geht es um eine spezielle Gruppierung. Ich verstehe mich zwar nicht explizit als christlichen Podcast (in dem Sinne, dass es bei mir um christliche Themen geht oder meine Zielgruppe christlich ist, einen christlichen Hintergrund habe ich natürlich), aber theologisch-religionswissenschaftlich trifft es in jedem Fall zu.

An welche Zuhörerschaft richtest du dich?
An Interessierte, egal aus welchem Kontext, egal welcher (Nicht-)Glaubensrichtung.

Verfolgst du ein höheres Ziel?
Falls man eines finden wollte, wäre es vielleicht Bildung. Im Prinzip geht es mir jedoch in erster Linie darum, mich einfach – auch für mich, weil es mich interessiert – mit den Gruppen auseinanderzusetzen.

Wer spricht deinen Podcast?
Ich, Fabian.

Und an welchem Tisch findet man dich in der großen Halle?
Da, wo der Hauptgang steht. Nein – ich glaube, ich verstehe die Frage nicht ganz. Vermutlich lautet die Antwort: Jesus. Oder: Irgendwo mittendrin.

Welche ist deine Lieblingsfolge, und warum?
Momentan die Folge zu Peoples Temple (#4), weil die mich so nachwirkend beschäftigt. Ist einfach eine unfassbare Geschichte.

Welchen Themen willst du dich als nächstes widmen?
Für eine der nächsten Folgen steht die Neuapostolische Kirche auf dem Programm. Und auch Scientology will ich nicht allzu lange rausschieben.

Hast du ein Podcast-Vorbild oder einen Podcast außer deinem eigenen, den du unseren Leser_innen ans Herz legen willst?
Vorbilder gibt’s nicht direkt. Aber ich höre selbst gerne zum Beispiel die Lage der Nation oder im christlichen Bereich Hossa Talk.

Hörst du deinen Podcast auch selbst an?
Nur, wenn ich nochmal was ganz Spezifisches nachhören will, sonst eigentlich nicht.

Abgehört

#3 Fiat Lux, die Karikatur einer Sekte?

„Ich fühle mich wie bei Akte X – so intensiv kommt das Mystery-Intro rüber. Fabian spricht dann im ruhigen Ton und respektvoll von den Abstrusitäten der Sekte. So muss man das machen, wenn man sich teils überkomischen Glaubensüberzeugungen nähert, mit Ironie oder kaltem Spott käme man da nicht weiter. Fabian ist ehrlich interessiert daran, was bei Fiat Lux geglaubt wird und warum das für Menschen anziehend sein kann. Deshalb und wegen der professionellen Produktion und Recherche (!) höre ich gerne zu. Den Namen der Sektenführerin muss ich erst in den ausführlichen Shownotes nachgucken, zuerst habe ich „Uri Geller“ verstanden. Die für Fiat Lux typischen Verschwörungstheorien findet man heute weitverbreitet. Auch deshalb lohnt die Beschäftigung mit solchen „kleinen“ religiösen Gruppen.“ (pg)

Ein guter Satz

„Da hab ich gedacht: Ja, Weltuntergang, mach ich doch mit!“

– aus #7 Aum-Sekte: Apokalypse in der U-Bahn


Unter dem Titel Abgehört stellen wir alle zwei Wochen einen Podcast vor, der sich mit christlichen oder theologischen Themen auseinandersetzt. Weitere Vorschläge und Hinweise könnt ihr gerne direkt in die Kommentarspalte packen oder per Email an redaktion@eulemagazin.de schicken.

Kommentar schreiben