queere Gottesdienste

Bild: Ruiz Anglada (Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0)

Herr, HERR, Herr, unser Herrscher

Wie können wir mit der männlichen G*ttesanrede umgehen? Sollen wir weiter Herr, HERR sagen? G*tt folgt nicht den menschlichen Machtlogiken, das müssen wir auch in der Liturgie klarstellen.
"Antifascist Church"-Fahne beim Kirchentag in Nürnberg, Foto: Uli Pfaff

Burn fascism, burn!

Der Brandanschlag auf die Michaelskirche in Spremberg zeigt: Es braucht die Kirchen als „Orte radikaler Liebe“. Ein Gastbeitrag aus dem Befreiungstheologischen Netzwerk [btn]:
Bild: Montage (Screenhots "Ketzer der Neuzeit" und @liebezurBibel, Instagram)

Der „Ketzer der Neuzeit“ und die reale Gefahr für queere Christen

Ein rechtsradikaler Aktivist spottet auf YouTube über den queeren Universitätsgottesdienst in Berlin - und greift damit queere Christ*innen an. Was es mit dem "Undercover"-Video des "Ketzers der Neuzeit" auf sich hat: