Was es mit den Links am Tag des Herrn auf sich hat

Jeden Sonntag, am Tag des Herrn, bringen wir Euch auf den aktuellen Stand. Bei den Links geht es um mehr als nur „Kirchenthemen“.

An sechs Tagen soll der Mensch dem Buch Exodus nach arbeiten und alle seine Werke tun. Der siebte Tag der Woche ist der Shabbat des Herrn, an ihm soll nicht gearbeitet werden. Er ist kein Alltag. Auch das Grundgesetz schützt den Sonntag als Tag der seelischen Erhebung, überall im Land finden christliche Gottesdienste statt.

Die Links am Tag des Herrn sind als Update für all diejenigen gedacht, die im Arbeitsalltag der Woche nur wenig Zeit finden, sich über Glaubens- und Kirchenthemen auf dem Laufenden zu halten. Und natürlich für Kirchenleute, die auch am Sonntag im Bilde bleiben wollen. Die Links sollen unseren Leserinnen und Lesern auch als Fenster in die unübersichtliche Welt der Kirche 2.0 dienen, denn mit Vorliebe verlinken wir Beiträge aus der Blogosphäre.

Was drin steht

Jede Ausgabe der Links widmet sich unter dem Schlagwort Debatte einem wichtigen, tagesaktuellen Thema. Wir bieten mehrere Links zu spannenden Beiträgen an, die sich mit diesem Thema auseinandersetzen. Jeder Link wird von uns kurz kommentiert, um den Beitrag in die Debatte einzuordnen.

Unter Randständiges warten Links zu unterschiedlichen Themen auf unsere Leserinnen und Leser. Wie der Name schon sagt, muss es sich dabei nicht zwangsläufig um brennend heiße Diskussionen handeln. Außerdem verfolgen wir in dieser Rubrik auch Themen weiter, die in den Links bereits prominent vorgestellt wurden.

Wann immer möglich enthalten die Links am Tag des Herrn auch einen Lesetipp zur Bibel. Wir schöpfen dafür aus dem weiten Feld bibelwissenschaftlicher Publizistik. Vor allem aber sollen die Links zur Bibel überraschend sein, neue Perspektiven auf die Schrift als Ganzes oder einzelne Schriften oder Texte bieten.

Weil Sonntag ist, verweisen wir in jeder Ausgabe auch auf eine Predigt. Im besten Fall handelt es sich dabei um eine Empfehlung. Für die Predigten, auf die wir hinweisen, gilt der gleiche Anspruch wie für die Bibel-Links: Sie sollen in Form und/oder Inhalt überraschen, Neues bieten, provozieren. Dabei orientieren wir uns bewusst an keinem bestimmten homiletischen Modell. Weil die Predigt eine Kunstform des gesprochenen Wortes ist, bemühen wir uns darum, Predigten zum anhören oder -sehen zu empfehlen.

Den Schluss jeder Ausgabe der Links zum Tag des Herrn bildet schließlich ein schöner Satz.

Wie es funktioniert

Hinweise auf Beiträge, die in den Links empfohlen werden sollten, nehmen wir gerne über TagdesHerrn@eulemagazin.de entgegen. Die Links am Tag des Herrn erscheinen einmal wöchentlich am Sonntagmorgen. Wenn Du keine Ausgabe verpassen möchtest, dann abonniere unseren Links am Tag des Herrn-Newsletter und die Links werden dir komplett und praktisch direkt per Email zugestellt.

Kommentar schreiben