Die Die Eule Eule

Suchen

Ab nach Leipzig: „Was ist Familie?“ am 4. Februar

Ist die christliche Familie durch die Gleichstellung von LGBTQ, die #EhefürAlle oder „Gender-Ideologie“ bedroht? Darüber diskutiert Die Eule am 4. Februar in Leipzig.

Gemeinsam mit dem Leibnitzforum der Katholischen Akademie des Bistums Dresden-Meißen laden wir am 4. Februar 2020 zu einem Vortrags- und Diskussionsabend in das Leibnitzforum in Leipzig (Nonnenmühlgasse 2) ein. Es gibt viel zu besprechen:

Was ist Familie?

Der Beschluss für die „Ehe für alle“ durch den Deutschen Bundestag hat in Deutschland eine jahrelange Diskussion beendet, zugleich aber vielfach Widerspruch erfahren.Manche Christ*innen sehen eine Bedrohung der „klassischen“ Familie durch „LGBTQ-Ideologie“ und befürchten, Kinder würden in Schulen indoktriniert. Der Streit um die Gleichstellung von LGBTQ-Menschen hat viele Christ*innen polarisiert und wird in den Kirchen heftig geführt.

Impulsvorträge

Martin Höhl ist Theologe und promoviert im Fach Moral­theologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen in Frankfurt a. M., er ist einer der Autor*innen des katholischen Blogs y-nachten (Beiträge von Martin Höhl).

Philipp Greifenstein ist freier Journalist und Referent sowie Redakteur und Mitgründer des Magazins für Kirche, Politik und Kultur Die Eule.


Alle Artikel der Eule zum Thema LGBTQI+, Kirche und Theologie.

Ein Kommentar zum Artikel

Martin

Kirche hinkt mal wieder hinter dem ethischen Wandel her, statt ihn progressiv mit zu gestalten. Und wenn die restaurativen Kräfte erstarken, schaltet sie in den Rückwärtsgang. Odd’r…?

Antworten

Mitdiskutieren