Abgehört (4): Hossa Talk – Jay und Gofi erklären die Welt

Der Hossa Talk ist der bekannteste christliche Podcast in deutscher Sprache. Grund genug einmal nachzufragen und zuhorchen, was da los ist:

Wo und Wie?

Wo: direkt auf der Webseite, auf iTunes und per Feed.
Episodenlänge: 70 bis 90 Minuten
Bisher erschienen: 85 Folgen
Social: Twitter & Facebook

Der Fragebogen

Worum geht es in eurem Podcast?
Wir stellen uns die Frage, wie Christsein in einer komplexen und manchmal chaotischen Welt aussehen kann.

An welche Zuhörerschaft richtet ihr euch?
Unsere Zuhörer sind meistens gläubige ChristInnen oder solche, die sich für den christlichen Glauben interessieren. Viele von ihnen wollen sich mit althergebrachten Antworten nicht mehr zufrieden geben, weil sie sie oft als zu einfach und ungenügend empfinden.

Verfolgt ihr ein höheres Ziel?
Die Fragen, mit denen wir uns beschäftigen, interessieren uns selbst. Wir suchen also genau wie unsere HörerInnen nach Antworten. Außerdem hoffen wir, zu einer offenen Gesprächskultur unter ChristInnen beitragen zu können. Wir wollen, dass jede/r denken und sagen darf, was sie/er möchte. Das ist vielerorts noch nicht möglich.

Wer spricht euren Podcast?
Jakob Jay Friedrichs, Jahrgang 68, ist Gemeindepädagoge, Berater, Comedian, Autor und Referent und wohnt mit seiner Familie in Eschborn-Niederhöchststadt. Einem größeren Publikum ist er als Mitglied des Comedy-Duos ‘superzwei’ (ehemals ‘nimmzwei’) bekannt. Neben seinen Auftritten arbeitet Jay beim ev. Dekanat Kronberg und in der Andreasgemeinde Niederhöchstadt, wo er als ‘Referent für Popularmusik und neue Spiritualität’ sein (Un)Wesen treibt. Außerdem ist er in der Schulsozialarbeit für das Dekanat Kronberg an der Altkönigschule Kronberg tätig.

Gottfried Gofi Müller, Jahrgang 70, ist Autor und Musiker und wohnt mit seiner Familie in Marburg an der Lahn. Elf Jahre lang reiste er durch Deutschland und angrenzende europäische Länder und sprach auf kirchlichen und freikirchlichen Veranstaltungen. Von 2011 bis 2013 kümmerte er sich vor allem um seine Familie und widmete sich der künstlerischen Arbeit, bevor er sich 2013 als Musiker und Autor selbständig machte.

Und an welchem Tisch findet man euch in der großen Halle?
Hufflepuff

Welche ist eure Lieblingsfolge, und warum?
#18 Katrin liebt Jesus und eine Frau. In dieser Folge hat sich Katrin Schneller als lesbische Christin geoutet und offenbart, wie es sich als Homosexuelle anfühlt, wenn man unter konservativen Gläubigen nicht in seiner sexuellen Identität akzeptiert wird. Eine sehr berührende, traurige und ehrliche Folge.

Welchen Themen wollt ihr euch als nächstes widmen?
Unsere nächsten Folgen beschäftigen sich mit den Nebenströmungen der Reformation, mit der Bibelhermeneutik und Homosexualität (beides mit Jens Stangenberg aus Bremen) und mit ganzheitlicher, christlicher Spiritualität (mit Johannes Hartl aus Augsburg).

Habt ihr ein Podcast-Vorbild oder einen Podcast außer eurem eigenen, den ihr unseren Leser_innen ans Herz legen wollt?
The Liturgists Podcast

Hört ihr euren Podcast auch selbst an?
Ja, beim Schneiden und Editieren.

Ein Bibelwort, das euren Podcast treffend beschreibt:
„Wo der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit.“ (2. Kor. 3,17)

Abgehört

#12 Keine Angst vor Glaubenszweifeln

„Insgesamt musste ich mich erstmal an die Lachen der beiden gewöhnen und an die flapsige Jugendsprache der Generation Y. Dann haben mich meine Gedanken beschäftigt, die Themen betreffend: Themen und Fragen, die in den Augen der beiden echt innovativ sind, in meinen Augen nichts Neues, etwas womit ich mich schon vor langer Zeit auseinander gesetzt habe und auch immer mal wieder thematisiere. Aber schnell ist klar, dass Jay und Gofi andere Erfahrungen gemacht haben und mit diesem Podcast einen guten Zweck erfüllen wollen: Fragen, die man sich nicht traut zu fragen einfach mal auszudiskutieren und denen Mut zu machen gerade das zu tun, die sich Zweifel und Fragen in ihrem Gesetzes- und Glaubensverständnis nicht erlauben. Es macht Freude den beiden zuzuhören, wie sie sich gegenseitig zu Wort kommen lassen, wie sie die Meinung des anderen akzeptieren und eigene Erfahrungen für eine konstruktive Findung einer Antwort einbringen, und auch mal zufrieden damit sind, keine Antwort finden zu können.“ (ekw)

Ein guter Satz

„Genau in der Mitte ist Gott. Gott hält die Spannung in sich, ohne in eine Richtung zu flutschen. Wir können das nicht und das ist auch gut so.“

– aus Folge #81 Keine Einheit ohne Spannungen


Alle bisherigen Ausgaben unserer Podcast-Vorstellungen Abgehört.

Unter dem Titel Abgehört stellen wir alle zwei Wochen einen Podcast vor, der sich mit christlichen oder theologischen Themen auseinandersetzt. Weitere Vorschläge und Hinweise könnt ihr gerne direkt in die Kommentarspalte packen oder per Email an redaktion@eulemagazin.de schicken.

Kommentar schreiben