Judenfeindschaft

Bild: Montage (Frauenkirche (Brücke-Osteuropa, public domain) & Bilder Deutsche Christen aus dem Bundesarchiv ( Bild 102-15234 & Bild 183-1985-0109-502, beide CC BY-SA 3.0 DE))

„Christenkreuz und Hakenkreuz“

Wie reagierte die Kirche in Sachsen auf den Beginn der nationalsozialistischen Herrschaft? Prof. Gerhard Lindemann beschreibt die "Gleichschaltung" der Sächsischen Kirche.
Landesbischöfin Ilse Junkermann, Foto: EKM

Das Abschiedsinterview

Am Samstag wird Ilse Junkermann nach zehn Jahren Amtszeit als Landesbischöfin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) verabschiedet. Im Gespräch mit der Eule zieht sie Bilanz.
Bild: Montage (Wartburg Sergei Gussev (Flickr, CC BY 2.0) & Bilder Deutsche Christen aus dem Bundesarchiv ( Bild 102-15234 & Bild 183-1985-0109-502, beide CC BY-SA 3.0 DE))

„Ein bleibender Stachel im christlichen Fleisch“

Dieses Jahr wird der Gründung des sog. "Entjudungsinstituts" in Eisenach vor 80 Jahren erinnert. Zugleich ist der Antisemitismus in Europa auf dem Vormarsch. Wir haben den Jenaer Kirchengeschichtler Christopher Spehr zur Wirkungsgeschichte des Instituts befragt.
Bild: Montage (Wartburg, Robert Scarth (Flickr, CC BY-SA 2.0) & Versammlung der Deutschen Christen (Bundesarchiv, Bild 102-15234, CC BY-SA 3.0))

Wie Jesus zum Arier wurde

Vor 80 Jahren gründeten elf evangelische Kirchen auf der Wartburg das Eisenacher "Entjudungsinstitut". Susannah Heschel beschreibt Arbeit und Erfolge des Instituts, die bis in unsere Zeit reichen.

Gegen das Vergessen – Die #LaTdH vom 27. Januar

Zum Internationalen Gedenktag an die Opfer des Holocausts geht es um das Nicht-Vergessen. Außerdem: Bannon in Italien, Lachen auf Twitter & Debattieren in Bad Boll.