Sea-Eye 4

Schritt nach vorn – Die #LaTdH vom 6. Juni

Der Rücktrittswunsch von Kardinal Marx ist ein Schritt nach vorn. Außerdem: "Sea-Eye 4" festgesetzt, Nonne wegen Kirchenasyls verurteilt und schwierige Erinnerungen.
Die "Sea-Eye 4", Foto: Maik Lüdemann / Sea Eye e.V.

„Sea-Eye 4“: Zweites #United4Rescue-Schiff festgesetzt

Nach der "Sea-Watch 4" ist auch die "Sea-Eye 4" von den italienischen Behörden festgesetzt worden. Beide #United4Rescue-Rettungsschiffe liegen im Hafen Palermos - wie geht es weiter?
Foto: Das #United4Rescue-Bündnisschiff "Sea-Watch 4" (Chris Grodotzki, Sea Watch e.V.)

Seenotrettung: Das Zögern vor dem letzten Schritt

Über die politische Dimension der Seenotrettung ist erneut Streit ausgebrochen. Auslöser war eine Antifa-Fahne an Bord der „Sea-Watch 4“, unterdessen rettete die Crew auf ihrer letzten Fahrt 455 Menschen. Eine Analyse der christlichen Seenotrettung.