Christoph Schmieding

Christoph Schmieding hat Literatur- und Bildungswissenschaften studiert und ist als freier Werbetexter und Redakteur tätig. Er lebt in Köln und ist Teil der Mosaik Community Düsseldorf. Christoph schreibt seinen eigenen Blog Gott ist Links und hier in der Eule die Kolumne post-evangelikal.

Foto: Daniel von Appen (Unsplash), CC0

Wie feiert ihr eigentlich Gottesdienst?

Wie verändert sich der Gottesdienst in post-evangelikalen Communities? Wie wird gebetet, gefeiert, gesungen und welche alten und neuen Ideen bringen post-evangelikale Gemeinden ein?
Foto: quijonido (Flickr), CC BY 2.0

Wie haltet ihr es mit dem Kreuz?

Ist der "Aufbruch aus Evangelikalien" auch ein Weg, der vom Kreuz als Ort von Buße und Umkehr weg führt? Kann das Kreuz von Post-Evangelikalen weiter als Zeichen für die Liebe eines gerechten Gottes verstanden werden?
Foto: taymtaym (Flickr), CC BY 2.0

Warum nennt ihr euch nicht gleich „liberal“?

Post-Evangelikale beziehen sich bleibend auf die evangelikale Bewegung. Warum ist das so und nicht anders? Können die nicht anständig "vom rechten Glauben abfallen", wie früher auch?
Foto: X. Ling (Flickr), CC BY-SA 2.0

Was ist eigentlich „post-evangelikal“?

In unserer neuen Kolumne beantwortet Christoph Schmieding unsere Fragen: Was hat es mit den Post-Evangelikalen auf sich? Zum Start wird es grundsätzlich: