Die Die Eule Eule

Suchen

#digitaleKirche & Corona – Folge 3: Podcast und Co.

Audioformate haben sich in der Corona-Krise als ein wichtiges digitales Werkzeug für Gemeinden erwiesen. Damit liegt die #digitaleKirche ganz im Podcast-Trend.

In drei kurzen Videos analysiert unser Redakteur Philipp Greifenstein in diesem Sommer die #digitaleKirche während der Corona-Krise. Im dritten und letzten Teil der Serie stellt er Audioformate als Chance für #digitaleKirche vor: Welche Audioformate eignen sich besonders für die Gemeindearbeit? Wie kommen Podcast & Co. zu den Zuhörer*innen? Auf was kann ich verzichten und was ist unbedingt wichtig?

Podcasts gehören zu den digitalen Formaten, die im Trend liegen. Auch die #digitaleKirche hat schon lange vor der Corona-Krise Audioformate für sich entdeckt. Als in den Kirchen keine physischen Gottesdienste mehr stattfinden konnten, haben sich viele Gemeinden auf die Verkündigung in digitalen Medien verlegt. Das gesprochene Wort hat dabei eine zentrale Rolle gespielt.

Mehr:

  • Seit 2017 stellen wir euch unter „Wie Radio“ Podcasts vor, denn die #digitaleKirche hat schon eine große Vielfalt von Audioformaten hervor gebracht: Predigten und Andachten wechseln sich mit Diskussionsrunden und Podcasts rund um Jugendpolitik, Sekten und #freshX ab. In 2 Staffeln haben wir inzwischen 17 Podcasts für euch #abgehört.

#digitaleKirche & Corona

Mit dieser dritten Ausgabe geht unsere kleine Video-Serie zur digitalen Kirche während der Corona-Krise zunächst zu Ende. Wieviel des erprobten und neu begonnenen digitalen Engagements in den Kirchen auch unter „normalen“ Umständen beibehalten und vertieft wird, werden wir in den kommenden Wochen und Monaten beobachten. Von einer nachhaltigen Entwicklung jedenfalls lässt sich erst sprechen, wenn sich digitale Formate in den Kirchen und Gemeinden wirklich verstetigen.

Der Rückblick auf die #digitaleKirche in Corona-Zeiten ist zugleich ein Ausblick: Noch wissen wir nicht, was der Herbst bringen wird. Ein Impfstoff ist noch nicht gefunden, und es kann sehr wohl sein, dass Kirchen wieder geschlossen werden müssen und das Gemeindeleben wieder ohne persönliche Begegnungen auskommen muss. Anders als im Frühjahr 2020 können dann viele Gemeinden aus ihren Erfahrungen mit krisenfesten digitalen Werkzeugen schöpfen.

Natürlich bleibt Die Eule am Thema #digitaleKirche weiter dran – komme, was wolle. Unser Redakteur Philipp Greifenstein (@rockToamna) steht darüber hinaus als Gesprächspartner und Referent zu Themen der Kirche im digitalen Raum zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Eure Kommentare und Fragen zu Podcast & Co. sowie anderen Themen der Kirche im digitalen Raum hier in der Kommentarspalte!

Mitdiskutieren